Die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB) ist die offizielle Vertretung
der Fachärzte Deutschlands in allen Versorgungsbereichen (ambulant, stationär, Rehabilitation).
.
Sie vertritt die fachärztlichen Verbände gegenüber der Politik. Wir setzen uns für die Weiterentwicklung der fachärztlichen Versorgung
aller Patienten auf hohem Niveau ein.

Die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände


Die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB) repräsentiert als Dachverband von 23 fachärztlichen Berufsverbänden über 158.000 Fachärzte der angeschlossenen Verbände. Die GFB ist somit die größte freie ärztliche Standesvertretung in Deutschland.


Mitglieder


Die Mitgliedschaft der Einzelverbände in der GFB ist gebunden an die Inhalte der Musterweiterbildungsordnung und umfasst Fächer von A wie Anästhesie bis R wie Rechtsmedizin. Großverbände wie die Berufsverbände der Deutschen Anästhesisten, Chirurgen, Internisten sind ebenso Mitglied in der GFB wie kleinere Berufsverbände wie Transfusionsmedizin oder Phoniatrie oder Pädaudiologie.


Aufgabe


Die GFB vertritt sowohl angestellte Fachärzte aus dem Krankenhaus als auch niedergelassene Kollegen. Damit erfüllt sie nach eigenem Verständnis das Mandat einer ganzheitlichen, gesundheitspolitischen Vertretung fachärztlicher Interessen in der Diskussion mit Politik, Kassen und Selbstverwaltung wie Ärztekammern, Kassenärztlichen Vereinigungen und der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG).

Die GFB ist in beratender Funktion in den Gremien der Bundesärztekammer ebenso wie bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung aktiv. Ferner vertritt die GFB Deutschland bei der Europäischen Facharztorganisation UEMS.


Organe


Oberstes Organ der GFB ist die von den Präsidenten der Mitgliedsverbände besetzte Mitgliederversammlung. Sie wählt das Präsidium der GFB und legt die politische Strategie fest.


letzte Änderung: 10.8.2017 14:50